Informationen zu den Printversionen von UKS-Material

Aus aktuellem Anlass hier noch ein paar kurze Hinweise zu den Druckexemplaren meiner Schülerarbeitshefte:

Viele UKS-Hefte sind im Querformat. Die Absicht dabei ist, dass auch bei großer Schrift und deutlichen Abständen zwischen den Wörtern dennoch ganze Sätze oder wenigstens Satzteile in einer Zeile Platz finden. Für das Leseverständnis ist dies positiv und beim Nachspuren oder Abschreiben wird der Schreibfluss nicht so oft unterbrochen – gerade für unkonzentrierte Schulkinder mit Förderbedarf ist das von unschätzbarem Vorteil.

Nun gab es immer wieder Fragen zu den Druckversionen im Querformat, weil die Abbildungen der PDF-Dateien in der Vorschau des Lehrermarktplatzes wohl nicht recht verstanden wurden. Deshalb hier die Zusatzinformationen:

Bei gebundenen Heften mit fortlaufenden Arbeitsblättern im Querformat sind die jeweils oben liegenden Seiten in der Datei kopfüber abgebildet. Das ist kein Fehler, sondern es hat den Grund, dass vor der Bearbeitung dieser Seite das ganze Heft um 180° gedreht werden muss. Dadurch liegt die obere Seite wieder unten und ist auch für einen kurzen Kinderarm gut erreichbar.

Bei einigen Heften ist die obere Seite im Querformat jedoch nicht zum Nachspuren oder Schreiben vorgesehen, sondern es soll lediglich gelesen, Bilder gesucht oder am unteren Rand etwas eingetragen werden. Hier muss das Heft nicht gedreht werden. Ebenso sind die Arbeitshefte für Migranten (eher Erwachsene oder Jugendliche) fortlaufend gestaltet, weil man davon ausgehen kann, dass sie die obere Seite auch gut erreichen können.

Sollten dennoch Fragen zu den Printexemplaren auftauchen, schreiben Sie mir bitte per Mail unter dieser Adresse: uks-material@live.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.