Zum Tag der Handschrift in Hessen werden alle UKS-Schreibschrift-Lernmaterialien am 14. September 2018 für einen Tag KOSTENLOS

Eigentlich wird der Tag der Handschrift international am 23. Januar begangen. Aber in Hessen gibt es noch eine Sonderveranstaltung am 14. September. Die Stiftung Handschrift mit Sitz in Frankfurt unterstützt das Anliegen, das mir auch schon seit Beginn von UKS-Material am Herzen liegt: Lasst die verbundene Schrift nicht untergehen!

Sämtliche Schreibschriftmaterialien von UKS werden am 14. Sept. 2018 für einen Tag auf KOSTENLOS gesetzt. Wenn Sie an diesem Tag beim Lehrermarktplatz „einkaufen“, werden Sie viel Geld sparen. Es lohnt sich, dann die Druckversion zu bestellen, weil sie beim Lehrermarktplatz unschlagbar günstig ist. Vom Schreiblehrgang LA, SAS, VA als verbundenes Schülerarbeitsheft bis zu Lernwörter- und Rätselgeschichten, Wörtertraining, Satztraining – auch als Lehrerausgabe in Form einer Loseblattsammlung, finden Sie alles, was Ihr Kind/Ihre Schüler fördert, eine sichere Handschrift zu entwickeln.

Der Wert einer flüssigen, lesbaren Handschrift ist mehr als nur schützenswertes Kulturgut, mehr als künstlerische, aber entbehrliche Beschäftigung. Für Schulkinder hat es große Bedeutung, ob sie eine sichere Handschrift haben oder ob sie um das Thema Schreiben gleich einen Bogen machen (dürfen), weil die Feinmotorik vielleicht nicht ausreichend ist, weil das Thema für die Schule nicht mehr relevant ist, weil das Eintippen an Tablet und PC nur noch im Vordergrund steht. Doch diese Entwicklung ist verhängnisvoll.

Auch Schüler mit graphomotorischen Problemen können eine flüssige Schrift erlernen und sie haben großen Gewinn davon:

  1. Die Feinmotorik wird beim Schreibschriftüben effektiv trainiert. Dass dieses Training auch für die spätere berufliche Zukunft von großem Nutzen ist, wird jeder Ausbildungsbetrieb im Handwerk bestätigen.
  2. Schriftsprache prägt sich besser ein durch eine verbundene Schrift, weil Wörter als Ganzes wahrgenommen werden und nicht als Ansammlung von Buchstaben.
  3. Schreibschrift trainiert die Konzentration, weil alle Sinne beteiligt sind (UKS-Prinzip: beim Schreiben auch noch gleichzeitig laut mitsprechen), so kann nichts mehr die Aufmerksamkeit ablenken.
  4. Alles, was mit der Hand geschrieben wird, bleibt einfach besser im Gedächtnis haften.
  5. Weitere Argumente der Stiftung Handschrift hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.